Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in und Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) und Qualifikation zur Betreuungskraft

Tätigkeitsfeld

Sie wollen Altenpflegerin oder Erzieherin werden? Sie interessieren sich für die Altenpflege, Krankenpflege, Kinderkrankenpflege oder für die Behindertenhilfe?

Sozialassistentinnen und Sozialassistenten begleiten und unterstützen:

  • alte und kranke Menschen
  • Kinder und Jugendliche
  • Menschen mit Behinderungen

so dass diese ein weitgehend selbstbestimmtes, erfülltes und unabhängiges Leben führen können.

Sie arbeiten in:

  • sozialpflegerischen Einrichtungen (z.B.: Altenheimen, Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen)
    oder
  • sozialpädagogischen Einrichtungen (z.B.: Kindertagesstätten)

Der Wirkungsbereich von Sozialassistentinnen und Sozialassistenten umfasst die Mithilfe bei

  • pflegerischen,
  • sozialpädagogischen und
  • hauswirtschaftlichen Aufgabenstellungen.

Im Rahmen dieser Aufgaben unterstützen Sie die Arbeit der Fachkräfte.

Voraussetzungen und Abschlüsse

Aufnahmevoraussetzungen

Hauptschulabschluss und persönliche Eignung

Ausbildungsorganisation

2 Jahre Vollzeitunterricht ergänzt durch Blockpraktika

Abschlüsse

  • Fachoberschulreife/ FOR (Mittlerer Schulabschluss)
  • Fachoberschulreife mit der Qualifikation (FOR-Q) zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Berufsabschluss als staatlich geprüfte Sozialassistentin/staatlich geprüfter Sozialassistent
  • Qualifikation zur Betreuungskraft nach §43b SGB XI
  • Anrechnung als erstes Ausbildungsjahr in der Altenpflege

Weiterqualifizierung

Beruflich

Ausbildung zum/ zur

  • Altenpfleger/in (Möglichkeit der Verkürzung der Altenpflegeausbildung um maximal ein Jahr)
  • Gesundheits- und (Kinder-) Krankenpfleger/in
  • Heilerziehungspfleger/ n und FHR
  • Erzieher/in und FHR

Schulisch

  • Erwerb der Fachhochschulreife in der Fachoberschule oder 
  • Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales
  • Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife

Lernfelder

Abwechslungsreicher Unterricht in Theorie und Praxis

Berufsbezogener Lernbereich

  • Erziehung und Soziales
  • Gesundheitsförderung und Pflege
  • Arbeitsorganisation und Recht
  • Mathematik
  • Englisch

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/ Gesundheitsförderung
  • Politik/ Gesellschaftslehre

Vielseitiger Praxiseinsatz

Insgesamt vier Praktika in verschiedenen Einrichtungen der Sozialpflege und Sozialpädagogik:

  • Kinder- und Jugendhilfe (z.B.: Kindertagesstätte)
  • Krankenpflege, Kinderkrankenpflege
  • Altenpflege
  • ambulante Pflege
  • Behindertenhilfe

Jedes Praktikum dauert vier Wochen. Im letzten Praktikum kann der Einsatzbereich aus den oben genannten fünf Berufsfeldern frei gewählt werden.